Die Geschichte des “Buchscharner Seewirt”

Die Geschichte des “Buchscharner Seewirt”

Mehr als zwei Jahrhunderte bestand der heutige “Buchschamer Seewirt” als sogenannter Kleinhäuslerhof in der Tiroler Wildschönau.

Seine Bauweise – gemauertes Erdgeschoss mit aufgesetztem Balkenstockwerk, Rund-um-Balkon und angebauter Brettertenne über dem kleinen Stall – ist im gesamten nördlichen Alpenraum anzutreffen.

In Tirol musste das unwirtschaftlich gewordene Gebäude 1988 einem Neubau weichen. Kurz zuvor wurde das Abbruchhaus von der Spaten-Brauerei erworben, in seine Teile zerlegt, jeder Balken, jedes Brett nummeriert, zum Ost-Ufer des Starnberger Sees transportiert und hier Stück für Stück wieder aufgebaut.

Auf diese Weise entstand der Gastronomie-Betrieb “Buchschamer Seewirt”, der nicht nur auf den ersten Blick so aussieht, als stünde er seit langer Zeit auf seinem Platz am Starnberger See.